Großübung Guggenberg

Am Nationalfeiertag, dem 26.10.2022, fand in Guggenberg (Gmde. Tiefgraben) eine Großübung, bei der der Brand eines Supermarktes angenommen wurde, statt. Auch 3 unserer Kameraden nahmen mit dem Atemschutzfahrzeug daran teil.

Gegen 13 Uhr wurden die ersten Wehren alarmiert und trafen nur wenige Minuten später am Übungsort ein. Schließlich wurde Alarmstufe 3 ausgelöst, sodass der gesamte Abschnitt Mondsee anrückte. Von den Atemschutztrupps wurden mehrere Personen aus dem Gebäude sowie eine Person mittels Teleskopmastbühne vom Dach gerettet und dem Roten Kreuz übergeben. Zeitgleich war auch ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen abzuarbeiten. Auch diese konnten befreit und dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung übergeben werden. Die Aufgabe unserer ASF-Besatzung bestand darin, die leeren Atemschutzflaschen der eingesetzten Trupps wieder zu füllen. Insgesamt wurden 21 Flaschen gefüllt.

Weiters eingesetzte Kräfte: FF GuggenbergFF Hof/VBFF TiefgrabenFF MondseeFF Zell am Moos, FF Haslau, FF Oberhofen am IrrseeFF St. LorenzFF KeuschenFF InnerschwandFF OberwangFF OberaschauFF Au/SeeFF Unterach am Attersee, FF Buchenort, FF Badstuben (Einsatzführungsunterstützung) mit 161 Mann und 22 Fahrzeugen

Rotes Kreuz mit 19 Mann und 8 Fahrzeugen

Exekutive mit 3 Mann und einem Fahrzeug

  

 

 

Drucken